Mit Integrativer Lernbegleitung unterstützen wir Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe, die eine Lese-Rechtschreib-Schwäche  und/oder  Rechenschwäche haben. Wir begleiten die betroffenen Jugendlichen durch ihre schulischen Herausforderungen, unterstützen beim Verstehen des unmittelbaren Lernstoffes und Festigen Basiskenntnisse der Deutschen Schriftsprache bzw. der Mathematik.

 

Nachdem bei den betroffenen Jugendlichen eine Lese-Rechtschreibschwäche bzw. eine Rechenschwäche psychologisch diagnostiziert wurde, erarbeiten Lernbegleiter und Schüler/ Schülerin gemeinsam die Ziele und Schwerpunkte der Lernbegleitung. Wichtig ist uns dabei ein gemeinsames Verständnis von Zielen, Stärken und  "Baustellen" des/der betroffenen Jugendlichen. Auf der Verständnisebene der Heranwachsenden beinhaltet das Hilfekonzept:

  • · Kompetenzen der Selbstorganisation
  • · Entspannung, Angstminderung und Selbststrukturierung,
  • · das materialbasierte Erarbeiten und Be-Greifen von Lerninhalten,
  • · Wissensaufbau und Fertigkeitentraining
  • · Kommunikation von Interessen und Bedürfnissen der/des Jugendlichen mit Familie und .

Um die Eltern als Bezugspersonen zu stärken und ihnen Wissen und Fertigkeiten zum Verständnis und zur Förderung ihres Kindes zu vermitteln, finden über das gesamte Schuljahr hinweg weiterbildende

Elternabende statt, an denen die Eltern verpflichtend teilnehmen.

 

Integrative Lernbegleitung kann in privater Finanzierung oder als Leistung der Eingliederungshilfe des Jugendamtes in Anspruch genommen werden.

 


Unsere Lernbegleiter

Dieter Leisebein, geb. 1955

 Diplom in"Technische Kybernetik und Automatisierungstechnik" , Reiki-Lehrer,

seit 2009 Nachhilfelehrer für Mathematik, seit 2013 Lernbegleiter bei "Lernen und Wachsen e.V."

 

 

Gunda Ringholz,

Diplomlehrerin in Pension, Lernbegleiterin für Deutsch